Prüfliste für den Hauskauf

Ing. Wolfram Supé Tel.: 0664 5129624

Vor dem Kauf eines Hauses sollten folgende Fragen geklärt werden um später keine bösen Überraschungen zu erleben:

  1. Ist das Haus gemäß der Baubewilligung gebaut worden?
  2. Gibt es eine Benutzungsbewilligung und wurden alle Auflagen erfüllt?
  3. Wer ist Eigentümer der Zufahrt und wie ist die Instandhaltung der Zufahrt geregelt?
  4. Gibt es Servitutsverträge die eine Belastung der Liegenschaft darstellen?
  5. Wurde der Energieausweis vorgelegt und wie hoch ist der Heizwärmebedarf darin ausgewiesen?
  6. Sind sonstige Bewilligungen (Naturschutz, Denkmalschutz usw.) vorhanden?
  7. Wie sind die Bebauungsvorschriften bezüglich einer Erweiterung des Hauses?
  8. Wie ist die Ver- und Entsorgung von Wasser, Kanal, Müll usw. geregelt?
  9. Welche Gefahren (z.B.: Hochwasser, Hangrutschung, Lärm usw.) bestehen?
  10. Welche Infrastruktur (Schule, Arzt, Geschäfte, öffentl. Verkehrsmittel usw.) ist vorhanden?
  11. Welche Bauschäden und Mängel weist das Gebäude auf?
  12. Wie hoch sind die Sanierungskosten?

Ihr Gutachter für Bauschäden und Mängel

Bauherrnpflichten BauKG

Info: Ing. Wolfram Supé Tel.: 0664 5129624

Werden bei einem Bauvorhaben (Hausbau, größere Sanierung) gleichzeitig oder aufeinanderfolgend Arbeitnehmer von mehreren Firmen beschäftigt, müssen Planungs- und Baustellenkoordinatoren eingesetzt werden.

Neben der Bestellung von Koordinatoren, besteht bei Baustellen ab einer Dauer von mehr als 30 Arbeitstagen und wenn mehr als 20 Arbeiter gleichzeitig beschäftigt werden, oder der Umfang 500 Personentage übersteigt, sowie beim Vorliegen besonderer Gefahren die Pflicht, einen Sicherheits- und Gesundheitsschutzplan zu erstellen bzw. erstellen zu lassen.

Auf jeden Fall haben Sie eine Unterlage für spätere Arbeiten zu erstellen und auf die Lebenszeit des Bauwerks aufzubewahren.

Wenn Sie Ihren Verpflichtungen nach dem BauKG nicht nachkommen, können Sie verwaltungsstrafrechtlich vom Arbeitsinspektorat belangt werden. Weiters besteht die Gefahr, dass Sie im Falle eines Arbeitsunfalls mit erheblichen strafrechtlichen Konsequenzen und mit zivilrechlichen Schadenersatzforderungen seitens der AUVA zu rechnen haben.

Baukoordinator Steiermark

Grundlagenermittlung vor Planungsbeginn

Info Ing. Wolfram Supé Tel.: 0664 5129624

Checkliste für Erhebung bei der Baubehörde

  1. Ausweisung nach dem Flächenwidmungsplan
  2. Bebauungsdichte, Bebauungsgrad
  3. Gefährdungen (Hochwasser, Lawinen, Lärm)
  4. Kanal-, Wasser-, Strom-, IT- Anschlüsse
  5. Zufahrt
  6. Abstandsregelungen
  7. Gemeindeeigene Auflagen – Bestimmungen
  8. Bauverfahren (Anzeigepflicht – Bewilligungspflicht – Meldepflicht)
  9. Vorhandene und geplante Infrastruktur in der Umgebung
  10. Bebauungsplan erforderlich?

HS-PLUSHAUS Bauberatung